Equipment & Partner

Auf den tapir setzen wir seit Jahren. Gelegen im Stadtzentrum Leipzigs, bietet der Outdoor-Laden nahezu alles was Wanderer, Kletterer, Paddler und Radler begehren. Allen voran schätzen wir die kompetente Beratung der “tapire”, die die Ausrüstung selbst testen und ihre Erfahrungen in zahlreichen Praxistests und Reiseberichten weitergeben.

Das Modell “Terra” der Bielefelder Radmanufaktur Patria ist legendär unter den Reiserädern. Die maßgefertigten, handgelöteten Stahlrahmen halten den extremen Anforderungen übler Schotterpisten mühelos stand, sind dabei ergonomisch durchdacht und bequem. Jedes Fahrrad lässt sich individuell bis ins Detail konfigurieren – vom Antrieb bis zur Bremsart bleiben keine Wünsche offen.

Unsere Lastesel zeigen auch nach 32.000 Kilometern auf teils haarsträubenden Wegen über Stock und Stein kaum Ermüdungserscheinungen – chapeau!

Unsere Fahrräder beziehen wir von Rückenwind, einer sympathischen Rad-Manufaktur im Süden Leipzigs. Morris und sein Team legen Wert auf Qualität und Ästhetik und fertigen individuelle Reiseräder nach Maß.

Unschätzbar auch ihr Service – Matthias kam sogar nach Kirgistan, um einen neuen Nabendynamo einzuspeichen!

Schwalbe unterstützt uns mit Schläuchen und extrem robusten, “unplattbaren” Faltreifen, die auf allen Pisten rund um den Globus einen gehörigen Komfortgewinn bringen. Der “Marathon Mondial” macht seinem Namen tatsächlich alle Ehre – nur ein gutes Dutzend Plattfüße auf 32.000 Kilometern klingen zu schön um wahr zu sein.

Merino-Wolle ist unser idealer Be’k’leiter: das Material trägt sich wie eine zweite Haut, lässt sich in jedem Bach auswaschen und tagelang tragen, ohne zu müffeln. Das zertifizierte dänische Familienunternehmen Dilling fertigt in Europa und legt besonderen Wert auf nachhaltige, umweltgerechte Produktionsverfahren.

Auch nach vielen hundert Tagen und Nächten zeigt die Unterwäsche kaum Schwächen – besser geht’s kaum.

Auch in eisig kalten Nächten schlafen wir kuschlig warm in dicken Winterschlafsäcken (Fusion Dry 1300) von Yeti. Das Traditionsunternehmen aus Görlitz verwendet hochwertige Materialien, tierschutzgerecht gewonnene Daunen und produziert in Deutschland.

600 Nächte haben unsere Ersatzbetten nun schon ihren Dienst verrichtet – und halten immer noch warm.

Wir radeln gut geschützt mit besonders leichten Helmen von Alpina. Zudem sind entspiegelte, selbsttönende Sonnenbrillen unsere ständigen Begleiter, die sich dem Umgebungslicht entsprechend anpassen. Wird’s richtig hell, greifen wir auf Gletscherbrillen zurück, die auch in großen Höhenlagen zuverlässig schützen.

Die kompromisslose Qualität und Haltbarkeit der Ortlieb-Radtaschen sind legendär. Aus eigener Erfahrung wissen wir um die Hochwertigkeit der Produkte und nutzen neben den Classic Radtaschen auch Wassersäcke und wasserdichte Packsäcke des Unternehmens, die auch nach vielen Jahren noch zuverlässig ihren Dienst verrichten.

Ohne die Expertise von visumPOINT hätten wir uns im Behördendschungel wohl sicher verirrt und die Visa für Pakistan und China nicht erhalten. Schon unterwegs, konnten wir uns vollends auf die Berliner Visaagentur verlassen, die schnell und zuverlässig kommuniziert. Auch übernahm visumPOINT den Versand der Reisepässe. Eine große Entlastung!

Tamrons Ultraweitwinkel-Objektiv (SP 15-30mm F/2.8 Di VC USD) setzt neue Maßstäbe. Aufgrund seines großen Bildwinkels, der hohen Lichtstärke und Randschärfe ist es perfekt geeignet für die Nacht- und Landschaftsfotografie – dank hydrophober Fluoridbeschichtung und spritzwassergeschütztem Gehäuse auch wenn es rau wird.

In entlegenen Gebieten sind wir darauf angewiesen, sämtliche elektronische Geräte am Nabendynamo laden zu können – hier setzen wir auf Busch+Müller. Das deutsche Traditionsunternehmen fertigt hochwertige Produkte rund um Elektronik und Licht für den Zweiradbereich. Leistungsstarke Ladegeräte und Pufferakkus sorgen für eine konstante Stromversorgung für GPS-Geräte – und unerlässliche Kamera-Akkus.

Das schwedische Familienunternehmen Hilleberg steht für kompromisslose Qualität der Spitzenklasse – tatsächlich hat unser erprobtes Drei-Jahreszeiten-Zelt (Nallo 2 GT) schon sagenhafte 800 Nächte überstanden und uns auch während Sturm und Schnee noch nicht im Stich gelassen.

Viel zu oft standen wir mit griesgrämiger Miene in der Umkleidekabine, denn die Suche nach einer passenden Zipp-Off-Hose gleicht jener nach der berühmten Nadel im Heu. Endlich fündig wurden wir bei Maier Sports. Die Funktionshosen des deutschen Traditionsunternehmens tragen sich auch auf dem Rad angenehm, erweisen sich als äußerst langlebig und sehen dabei noch gut aus.

Bereits während unserer ersten Langzeitreise unterstützte uns das Team von STA Travel. Die sehr engagierten und sympathischen Mitarbeiter*innen halten uns in Sachen Flug(um)buchungen stets den Rücken frei – besonders mit übergroßem Reisegepäck im undurchdringlichen Dschungel der Regularien ein unschätzbarer Service. Außerdem nutzen wir die günstigen Versicherungspakete des Reiseunternehmens.

Endlich kein Chaos mehr: Tatonka unterstützt uns mit pfiffigen Stau- und Packmöglichkeiten. Das Familienunternehmen mit dem Bison im Logo fertigt seine Produkte unter fairen Bedingungen in den eigenen und zertifizierten Produktionsstätten. Im Rahmen des Projektes „Open Factory“ kann die Fertigung bei laufendem Produktionsbetrieb sogar besichtigt werden.

Für weltweiten Zugang zu sauberem Trinkwasser nutzen wir Wasserfilter von Sawyer (Sawyer Mini). Die Hohlfasermembran filtert Bakterien und Protozoen praktisch vollständig und hält für einige hundert Liter, dabei ist das System winzig klein und vielseitig einsetzbar.