Reisebericht Pakistan21 November 2017

Eigentlich hatten wir nicht vor, ein Rad über die pakistanische Grenze zu setzen. Hier fassten die Amerikaner Osama bin Laden und die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes beruhigen auch nicht gerade. Bombenexplosionen und Terroranschläge, drei Radreisende wurden zuletzt entführt, ein Dutzend Bergsteiger erschossen und alleine im vergangenen Jahr 700 Mal der Ehre wegen gemordet. In der Islamischen Republik richten Militär und Scharia-Gerichte und verhängen Todesurteile gegen Minderjährige. Doch in dieses vermeintliche Moloch aus Gewalt und Extremismus führt eine der höchsten, spektakulärsten Fernstraßen der Welt: der Karakorum-Highway … weiterlesen.

Pakistan

Eigentlich hatten wir nicht vor, ein Rad über die pakistanische Grenze zu setzen. Hier fassten die Amerikaner Osama bin Laden und die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes beruhigen auch nicht gerade. Bombenexplosionen und Terroranschläge, drei Radreisende wurden zuletzt entführt, ein Dutzend Bergsteiger erschossen und alleine im vergangenen Jahr 700 Mal der Ehre wegen gemordet. In der Islamischen Republik richten Militär und Scharia-Gerichte und verhängen Todesurteile gegen Minderjährige. Doch in dieses vermeintliche Moloch aus Gewalt und Extremismus führt eine der höchsten, spektakulärsten Fernstraßen der Welt: der Karakorum-Highway… weiterlesen.

Pakistan

Reisebericht China – Kashgar11 November 2017

Neun Polizisten führen uns ab, schaffen uns und die Räder mit Blaulicht ins Unbekannte. Es ist Mitternacht und China grüßt uns herzlich willkommen. Obwohl wir im Innenhof einer Familie privat zelten, muss uns jemand verpfiffen haben, vielleicht die Gastgeber selbst. Wir sind hundemüde, aber unsere Nerven gespannt wie Gitarrensaiten. Die Beamten handeln unerbittlich nach stumpfsinnigen Befehlen. Wir müssen alles einpacken, dann karren sie uns stundenlang auf der Suche nach einem Hotel mit Lizenz für Ausländer durch die Nacht, bis sie endlich fündig werden. Zur Strafe spielen wir ihnen einen Streich und behaupten … weiterlesen.

China Kashgar

Neun Polizisten führen uns ab, schaffen uns und die Räder mit Blaulicht ins Unbekannte. Es ist Mitternacht und China grüßt uns herzlich willkommen. Obwohl wir im Innenhof einer Familie privat zelten, muss uns jemand verpfiffen haben, vielleicht die Gastgeber selbst. Wir sind hundemüde, aber unsere Nerven gespannt wie Gitarrensaiten. Die Beamten handeln unerbittlich nach stumpfsinnigen Befehlen. Wir müssen alles einpacken, dann karren sie uns stundenlang auf der Suche nach einem Hotel mit Lizenz für Ausländer durch die Nacht, bis sie endlich fündig werden. Zur Strafe spielen wir ihnen einen Streich und behaupten … weiterlesen.

China Kashgar

Reisebericht Kirgistan & Kasachstan26 August 2017

Eine Nebenstraße führt über etliche Höhenmeter aus der sommerlichen Hitze hinauf in die sattgrüne Gebirgswelt. 50 Kilometer ätzende Waschbrettpiste, grober Schotter, steile Serpentinen. Gut geschüttelt erreichen wir den Song Kul-See, der wie kaum ein anderer Ort das Klischee kirgisischer Landschaften verkörpert. Ein Meer geschwungener Hügel, rauchende Jurten, grasende Pferde – das ganze Land eine Wiese. Schafe und Kühe mähen … weiterlesen.

Tadschikistan

Eine Nebenstraße führt über etliche Höhenmeter aus der sommerlichen Hitze hinauf in die sattgrüne Gebirgswelt. 50 Kilometer ätzende Waschbrettpiste, grober Schotter, steile Serpentinen. Gut geschüttelt erreichen wir den Song Kul-See, der wie kaum ein anderer Ort das Klischee kirgisischer Landschaften verkörpert. Ein Meer geschwungener Hügel, rauchende Jurten, grasende Pferde – das ganze Land eine Wiese. Schafe und Kühe mähen … weiterlesen.

Tadschikistan

Artikel Naturfoto 08/201712 August 2017

“Im dritten und letzten Teil der Serie zur Astrofotografie geht es vor allem um nächtliche Panorama-Aufnahmen. Selbst starke Weitwinkeloptiken sind nicht in der Lage, den Eindruck der den Himmel überspannenden Milchstraße wiederzugeben. Durch die Kombination mehrerer Aufnahmen aber wird das möglich. Daniel Mathias beschreibt, wie das geht, auf was man schon bei der Aufnahme und dann auch bei der Bearbeitung achten sollte …”

Artikel Naturfoto August 2017

“Im dritten und letzten Teil der Serie zur Astrofotografie geht es vor allem um nächtliche Panorama-Aufnahmen. Selbst starke Weitwinkeloptiken sind nicht in der Lage, den Eindruck der den Himmel überspannenden Milchstraße wiederzugeben. Durch die Kombination mehrerer Aufnahmen aber wird das möglich. Daniel Mathias beschreibt, wie das geht, auf was man schon bei der Aufnahme und dann auch bei der Bearbeitung achten sollte …”

Artikel Naturfoto August 2017

Artikel Naturfoto 07/201710 July 2017

“Während es im ersten Teil um allgemeine Voraussetzungen wie die Wahl geeigneter Standorte, die Planung von Aufnahmen und auch um geeignete Kameras und das Fokussieren unter den besonderen Bedingungen der Nacht ging, zeigt Daniel Mathias in diesem zweiten Teil, was es bei der Belichtung zu beachten gibt und wie man über die Kombination mehrere Einzelaufnahmen zu ausgewogen belichteten und möglichst rauscharmen Ergebnissen kommen kann …”

Artikel Naturfoto Juli 2017

“Während es im ersten Teil um allgemeine Voraussetzungen wie die Wahl geeigneter Standorte, die Planung von Aufnahmen und auch um geeignete Kameras und das Fokussieren unter den besonderen Bedingungen der Nacht ging, zeigt Daniel Mathias in diesem zweiten Teil, was es bei der Belichtung zu beachten gibt und wie man über die Kombination mehrere Einzelaufnahmen zu ausgewogen belichteten und möglichst rauscharmen Ergebnissen kommen kann …”

Artikel Naturfoto Juli 2017

Reisebericht Tadschikistan 10 July 2017

„Der Letzte hat es in sich“, warnen uns Entgegenkommende. Und mit wachsender Demut nähern wir uns dem letzten 4000er-Pass. Heftiger Gegenwind wirft uns zurück. Plötzlich bricht ein Sandsturm los, so stark, dass ich nicht mehr nach vorne schauen kann. Fliegende Reißzwecken in den Augen, der Nase, Sand knirscht zwischen den Zähnen. Doch in dieser endlosen Ebene finden wir weder Unterschlupf noch können wir unser Zelt in dem haltlosen Boden verankern. Weiter vorn … weiterlesen.

Tadschikistan

„Der Letzte hat es in sich“, warnen uns Entgegenkommende. Und mit wachsender Demut nähern wir uns dem letzten 4000er-Pass. Heftiger Gegenwind wirft uns zurück. Plötzlich bricht ein Sandsturm los, so stark, dass ich nicht mehr nach vorne schauen kann. Fliegende Reißzwecken in den Augen, der Nase, Sand knirscht zwischen den Zähnen. Doch in dieser endlosen Ebene finden wir weder Unterschlupf noch können wir unser Zelt in dem haltlosen Boden verankern. Weiter vorn … weiterlesen.

Tadschikistan

Artikel Naturfoto 06/201712 June 2017

“Wenn Tag und Nacht sich scheiden und die Stille regiert, der Mond fahle Schatten wirft und tausend Sterne funkeln, bleibt der Mensch zurück, als Betrachter von Zeit und Raum. Es gibt viele Orte dieser Erde, an denen man auch das Zentrum unserer Galaxie in ganzer Pracht und Schönheit bewundern, die Endlichkeit unseres Planeten sehen und fühlen kann.
Moderne Sensoren, lange Belichtungszeiten und hohe Empfindlichkeiten erlauben Sichtweisen auf die andere, unbekannte Seite unseres Horizonts. Die Nachtfotografie zählt zu den spannendsten Genres überhaupt, macht sie doch Dinge sichtbar, die dem Auge für gewöhnlich verborgen bleiben. Ich liebe diese Momente und könnte endlos harren, staunen, fotografieren …”

Artikel Naturfoto Juni 2017

“Wenn Tag und Nacht sich scheiden und die Stille regiert, der Mond fahle Schatten wirft und tausend Sterne funkeln, bleibt der Mensch zurück, als Betrachter von Zeit und Raum. Es gibt viele Orte dieser Erde, an denen man auch das Zentrum unserer Galaxie in ganzer Pracht und Schönheit bewundern, die Endlichkeit unseres Planeten sehen und fühlen kann.
Moderne Sensoren, lange Belichtungszeiten und hohe Empfindlichkeiten erlauben Sichtweisen auf die andere, unbekannte Seite unseres Horizonts. Die Nachtfotografie zählt zu den spannendsten Genres überhaupt, macht sie doch Dinge sichtbar, die dem Auge für gewöhnlich verborgen bleiben. Ich liebe diese Momente und könnte endlos harren, staunen, fotografieren …”

Artikel Naturfoto Juni 2017

Reisebericht Turkmenistan & Usbekistan 08 June 2017

Nach einer Kontrolle zäher als Kaugummi überqueren wir die Grenze erst zur Mittagszeit. Die Sonne erweicht den Teer zu klebrigem Honig, in flirrender Hitze haben wir bisweilen das Gefühl durch Treibsand zu fahren. Schnurgerade Straßen führen durch topfebene Wüste und stetiger Gegenwind treibt turmhohe Windhosen … weiterlesen.

Turkmenistan Usbekistan

Nach einer Kontrolle zäher als Kaugummi überqueren wir die Grenze erst zur Mittagszeit. Die Sonne erweicht den Teer zu klebrigem Honig, in flirrender Hitze haben wir bisweilen das Gefühl durch Treibsand zu fahren. Schnurgerade Straßen führen durch topfebene Wüste und stetiger Gegenwind treibt turmhohe Windhosen … weiterlesen.

Turkmenistan Usbekistan